Bei Datenverlusten (v.a. bei Raid-Systemen) ist schnelle Hilfe geboten

Zunehmend werden wichtige Daten auf digitalen Speichermedien, wie z.B. dem immer beliebteren USB-Speicherstick oder auch auf mobilen Endgeräten (Iphone/ IPad/ etc.) zwischengespeichert. Dabei wird in einigen Fällen nur unzureichend einem jederzeit eintretenden Datenverlust durch entsprechende Datensicherungen vorgebeugt. Neben beweglichen Datenträgern werden leider in einigen Fällen auch professionelle Speichersysteme (z.B. SAN/ NAS mit Raid5/ Raid6 System) von Datenverlusten heimgesucht. Dies geschieht unter anderem aus folgenden Gründen:

  • Überspannung/ Blitzschaden (keine USV-Versorgung/ Überspannungsfilter vorhanden)
  • Ausfall von Festplatten (mehrere nacheinander, so dass die Redundanz nicht mehr gegeben ist)
  • Anwenderfehler (z.B. Überschreiben eines Raid-Volumes/ falsche Reorganisation von Raid-Systemen)

Doch auch wenn der Schaden durch einen Datenverlust recht hoch sein kann und der damit verbundene Produktionsausfall Kosten in ungeahnten Höhen erzeugt, muss man in den wenigsten Fällen die Hoffnung aufgeben.

Für die Wiederherstellung von Daten gibt es spezialisierte Datenrettungs-Unternehmen, die mittels aufwendiger Technologien und langjährigem Fachwissen in der Lage sind, die meisten Datenverluste durch eine Datenrettung wieder auszugleichen.

Bundesweit bietet folgendes Unternehmen die Wiederherstellung von Daten an:


Datenrettung von HDD/ SSD/ Raid-Systemen/ USB-Speichersticks

  • Datenrettungs-Erfahrung seit 1991
  • transparente Kosten (Festpreisangebot nach Analyse)
  • kostenlose Abholung im gesamten Bundesgebiet

Tel: 0800/073 88 36
Webseite: https://www.datarecovery.eu